Ehrliches Tier- und Artenwohl

Massentierhaltung gehört nicht zu unseren Lieblingsthemen. Dennoch sehen wir hier Handlungsbedarf.

Wir bekräftigen deshalb unsere Bereitschaft zur Gegenwehr, wenn es um die Ausweitung bestehender oder Errichtung neuer Betriebe geht. Die Haltebedingungen sind oft fragwürdig und gesetzliche Möglichkeiten werden von Betreibern bis zur Überstrapazierung rechtlicher Grenzwerte ausgeschöpft.

Für uns ist es selbstverständlich, dass Tiere artgerecht gehalten werden.

Zudem ist die Belastung von Mensch und Tier beim Transport auch durch unser Gemeindegebiet erkennbar. Und längst sind nicht alle Fragen bzgl. Entsorgung von Gülle und darin enthaltenen Schadstoffen geklärt.